Hilfsnavigation

Öffnungszeiten

Montag: 9 bis 18 Uhr
Dienstag: 11 bis 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 11 bis 18 Uhr
Freitag: 11 bis 18 Uhr
Samstag: 9 bis 12 Uhr 

Kontakt

Stadtbibliothek Senftenberg
Krankenhausstr. 4
01968 Senftenberg
 
Telefon: 03573 37 80 12
Fax:       03573 37 80 18
stadtbibliothek@senftenberg.de

  • Buch  Foto Fotolia
Logo der Bibliotheken

Onlinekatalog der Stadtbibliothek

Onleihe Niederlausitz

Zur Onleihe Niederlausitz

Buchtipp

Zwei Sekunden

Zwei Sekunden

von Christian von Ditfurth

Weiterlesen...

Empfehlungen

 


Buchtipp für Kinder

 Susan Meyer

Rettich

Eigentlich ist Gustave ein ganz normaler Junge. Aber es ist 1940 und Gustave ist Jude. Das Leben in Paris wird für Juden immer gefährlicher. Als er von heute auf morgen mit seinen Eltern aufs Land ziehen muss, versteht Gustave die Welt nicht mehr. Was wird aus seinen besten Freunden Marcel und Jean-Paul? Warum darf er kaum etwas mitnehmen? Und zu den Pfadfindern soll er auf einmal auch nicht mehr gehen? Inzwischen erobern die Deutschen ein Land nach dem anderen und besetzen einen Teil Frankreichs. Gustave lebt im unbesetzten Gebiet, aber seine Freunde sind in Paris in großer Gefahr! Wird er sie jemals wiedersehen? Da hat Gustave eine geniale Idee.

 


Buchtipp für Jugendliche

 

Ich fürchte mich nicht

Ich fürchte

Ihr Leben lang war Juliette allein, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen wollen. Juliette weigert sich, beschließt zu kämpfen. Gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht.

 


Buchtipp für Erwachsene

Asphaltseele

Zwei Sekunden 

Terroranschlag beim Staatsbesuch in Berlin. Nur um zwei Sekunden verpasst die Bombe die deutsche Bundeskanzlerin und den russischen Präsidenten. Die Russen behaupten, dass tschetschenische Terroristen hinter dem Anschlag stecken. – doch eine Bekennerbotschaft gibt es nicht. Verfassungsschutz, Bundeskriminalamt und Berliner Polizei tappen im Dunkeln. Öffentlichkeit und Politik fordern Ergebnisse. Der Druck wächst. Widerwillig akzeptiert das BKA, dass Hauptkommissar Eugen de Bodt eigene Ermittlungen anstellt. Vor allem in höheren Polizeikreisen ist de Bodt unbeliebt bis verhasst. Doch will sich niemand nachsagen lassen, nicht alles unternommen zu haben. De Bodt und seine Mitarbeiter suchen verzweifelt eine Spur zu den Tätern. Aber erst, als er alle Gewissheiten in Frage stellt, bekommt de Bodt eine Idee, wer die Drahtzieher sein könnten. Doch um sie zu entlarven, muss er mehr einsetzen, als ihm lieb ist: das eigene Leben.


 

Hörbuchempfehlung

"Die Sturmschwester" von Luinda Riley

Die Sturmschwester
 

Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie als Seglerin zu ihrem Beruf gemacht hat. Eines Tages stirbt überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis – die Biografie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert. Ally begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik Edvard Griegs, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violinisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war …
Gelesen von Sinja Dieks, Oliver Siebeck und Bettina Kurth


Filmempfehlung

Before Midnight

Before Midnight
 

Genre:          Spielfilm

Regie:          Richard Linklater

Darsteller:    Ethan Hawke, Julie Delpy ...

Die Geschichte einer romantischen Begegnung zwischen dem Amerikaner Jesse und der Französin Celine, die in Wien begann und in Paris ihre Fortsetzung fand, erreicht nun ihren vorläufigen Abschluss. Während in den Vorgängern die langsame Entwicklung einer Liebesbeziehung gezeichnet wurde, zieht die zweite Fortsetzung der Liebesgeschichte ein vorläufiges Resümee der Ereignisse.

Neun Jahre nach ihrer letzten Begegnung in Paris sind Jesse und Celine mittlerweile ein Paar und Eltern von Zwillingen. Die Familie verbringt ihren Urlaub in Griechenland im Anwesen des alternden Schriftstellers Patrick, einem Freund und Förderer Jesses.

Im Verlauf ihres weiteren Aufenthalts offenbaren und vertiefen sich die individuellen Probleme ihrer festgefahrenen Beziehung, was schließlich in einer Krise und Trennungsabsichten Celines gipfelt. Jesse hadert mit der Sorgerechtssituation und der geographischen Distanz zu seinem pubertierenden Sohn Henry (Hank) aus erster Ehe, der nach den gemeinsamen Ferien zu Beginn des Films in die Staaten zurückfliegen muss. Celine sieht sowohl ihre berufliche als auch ihre mütterliche Leistung nicht ausreichend gewürdigt und wirft Jesse Verantwortungslosigkeit und Egozentrik vor.

Zum Ende des Films wird eine Versöhnung der Beiden angedeutet; der Zuschauer wird allerdings, wie schon bei den beiden Vorgängern, über die weitere Entwicklung ihrer Beziehung im Unklaren gelassen.