Hilfsnavigation

Öffnungszeiten

Montag: 9 bis 18 Uhr
Dienstag: 11 bis 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 11 bis 18 Uhr
Freitag: 11 bis 18 Uhr
Samstag: 9 bis 12 Uhr

Logo_Bibliotheksverband

  • Buch  Foto Fotolia

Logo DZB

Die Stadtbibliothek Senftenberg ist offizielle Partnerin der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB).

Weiterlesen ...

Buchtipp

Hain

Hain

von Esther Kinsky

Weiterlesen ...

Onleihe Niederlausitz

Zur Onleihe Niederlausitz

Empfehlungen

 


Buchtipp für Kinder

Fanny und wie sie die Welt sieht

Fanny

Ausnahmsweise freut sich Fanny mal auf die Schule, denn sie hat ein
Superreferat in der Tasche. Und dann passiert sowas! Alles um sie herum kommt
ihr fremd vor. Ein Mädchen mit Perücke spricht sie an und genau vor ihr ... ein
echtes Schloss! Kein Zweifel, sie ist in einer anderen Zeit gelandet. Nicht
nur, dass Fanny auf einmal ein Leben bei Hofe führt, sie lernt auch Amadeus
kennen. Den Amadeus, von dem sie ihrer Klasse gerade noch erzählen wollte! Was
hat das nur zu bedeuten?

 


Buchtipp für Jugendliche

 

Schieflage

Northrop

Was streckt in dieser Tonne? Jedenfalls ist es verdammt schwer – und es
fühlt sich irgendwie matschig an. Egal, im, Augenblick hab ich echt andere
Probleme. Die Schule geht mir auf den Geist, mit den Mädels läuft es alles
andere als rund und mein Kumpel Bones ist total schräg drauf. Seit Tommy weg
ist, ist alles am Arsch. Irgendwie hat er uns andere – Mixer, Bones und mich –
zusammengeschweißt. Jetzt ist er fort, spurlos verschwunden. Sogar die Polizei
sucht nach ihm und ganz ehrlich, ich rechne schon mit dem Schlimmsten: Tommy
verprügelt und zu Brei gehauen in irgendeinem Straßengraben oder so.

 


Buchtipp für Erwachsene

                                             Hain

 
                                 Hain

Eine Frau bricht auf nach Italien. Doch nicht nach Rom, Florenz oder
Siena führen sie ihre Erkundungen, sondern in abseitige gegenden. Es sind
Streifzüge durch äußeres Terrain und innere Landschaften – Italienische Reisen
ganz eigener Art. „Orte aufsuchen, Gelände begehen, mich an den dünnen
Fadenspuren entlangtasten, die sich zwischen meinen Erinnerungen, Bildern,
Orten, Namen spannten. Spina hatte ich gesucht, nun war ich auf dem Weg nach
Ravenna.“

 


 

Hörbuchempfehlung

"Die Sturmschwester" von Luinda Riley

Die Sturmschwester
 

Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie als Seglerin zu ihrem Beruf gemacht hat. Eines Tages stirbt überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis – die Biografie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert. Ally begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik Edvard Griegs, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violinisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war …
Gelesen von Sinja Dieks, Oliver Siebeck und Bettina Kurth


Filmempfehlung

Before Midnight

Before Midnight
 

Genre:          Spielfilm

Regie:          Richard Linklater

Darsteller:    Ethan Hawke, Julie Delpy ...

Die Geschichte einer romantischen Begegnung zwischen dem Amerikaner Jesse und der Französin Celine, die in Wien begann und in Paris ihre Fortsetzung fand, erreicht nun ihren vorläufigen Abschluss. Während in den Vorgängern die langsame Entwicklung einer Liebesbeziehung gezeichnet wurde, zieht die zweite Fortsetzung der Liebesgeschichte ein vorläufiges Resümee der Ereignisse.

Neun Jahre nach ihrer letzten Begegnung in Paris sind Jesse und Celine mittlerweile ein Paar und Eltern von Zwillingen. Die Familie verbringt ihren Urlaub in Griechenland im Anwesen des alternden Schriftstellers Patrick, einem Freund und Förderer Jesses.

Im Verlauf ihres weiteren Aufenthalts offenbaren und vertiefen sich die individuellen Probleme ihrer festgefahrenen Beziehung, was schließlich in einer Krise und Trennungsabsichten Celines gipfelt. Jesse hadert mit der Sorgerechtssituation und der geographischen Distanz zu seinem pubertierenden Sohn Henry (Hank) aus erster Ehe, der nach den gemeinsamen Ferien zu Beginn des Films in die Staaten zurückfliegen muss. Celine sieht sowohl ihre berufliche als auch ihre mütterliche Leistung nicht ausreichend gewürdigt und wirft Jesse Verantwortungslosigkeit und Egozentrik vor.

Zum Ende des Films wird eine Versöhnung der Beiden angedeutet; der Zuschauer wird allerdings, wie schon bei den beiden Vorgängern, über die weitere Entwicklung ihrer Beziehung im Unklaren gelassen.