Hilfsnavigation

Öffnungszeiten

Montag: 9 bis 18 Uhr
Dienstag: 11 bis 18 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 11 bis 18 Uhr
Freitag: 11 bis 18 Uhr
Samstag: 9 bis 12 Uhr

Logo_Bibliotheksverband

  • Buch  Foto Fotolia

Logo DZB

Die Stadtbibliothek Senftenberg ist offizielle Partnerin der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB).

Weiterlesen ...

Buchtipp

Festtag

Ein Festtag

von Graham Swift

Weiterlesen ...

Onleihe Niederlausitz

Zur Onleihe Niederlausitz

Empfehlungen

 


Buchtipp für Kinder

 

Ein Freund wie kein anderer

Ein Freund wie kein anderer

Erdhörnchen Habbi ist mit einem Wolf zusammengeprallt, dem größten Feind der Erdhörnchen! Doch statt sich auf ihn zu stürzen, blinzelt der Wolf ihn nur kraftlos an. Er scheint schwer verletzt zu sein. Wie könnte Habbi ihn da einfach allein lassen? Täglich versorgt er ihn mit Futter und nach und nach freunden die beiden sich an. Bis ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird...

 


Buchtipp für Jugendliche

 

Endgame, Bd. 3
- Die Entscheidung -

Endgame - Die Entscheidung

Dunkelheit, Kälte, verwüstete Landschaften. Nur fünf Spieler haben Endgame überlebt. Die Bedingungen sind mörderisch. Bei den Pyramiden von Gizeh kommt es zum alles entscheidenden Kampf. Wer wird ihn gewinnen? Die Spieler oder das Spiel? Denn die Menschheit kann nur gerettet werden, wenn sich alle der Brutalität von Endgame verweigern und aus dem Spiel aussteigen.

 


Buchtipp für Erwachsene

Ein Festtag

Festtag

Jane, das junge Dienstmädchen von Beechwood, und Paul, der Spross aus begütertem Haus, haben ein Verhältnis. Heimliche Botschaften, verschwiegene Treffen, doch heute, an diesem sonnigen Märzsonntag 1924, darf Jane - Familie und Dienerschaft sind ausgeflogen - ihr Fahrrad einfach an die Hausmauer des Anwesens lehnen, durchs Hauptportal herein und ins Bett ihres Geliebten kommen. Ein erstes und ein letztes Mal, denn Paul wird bald - standesgemäß - heiraten. Später, gegen Mittag, wird sie leichtfüßig und nackt durch das weitläufige Haus streifen, beseelt von der rauschhaften Innigkeit dieses herausgehobenen Morgens und nicht ahnend, dass ihr Leben am Ende dieses Tages zu zerbrechen droht.

Viele Jahrzehnte später blickt sie zurück und erzählt: von einer Tragödie und zugleich einer wundersamen Entfaltung. Schwebend verschränkt Swift Gegenwart und Vergangenheit, erzählt fein und makellos von einem Leben, in dem alle Grenzen bedeutungslos wurden. Schillernd, unerhört und sinnlich.

 


 

Hörbuchempfehlung

"Die Sturmschwester" von Luinda Riley

Die Sturmschwester
 

Der Wind und das Wasser, das sind die großen Leidenschaften in Allys Leben, die sie als Seglerin zu ihrem Beruf gemacht hat. Eines Tages stirbt überraschend ihr geliebter Vater Pa Salt, und Ally reist zu dem Familiensitz am Genfer See. Wie auch ihre fünf Schwestern wurde sie als kleines Mädchen von Pa Salt adoptiert und kennt ihre wahren Wurzeln nicht. Ihr Vater hinterlässt ihr aber einen rätselhaften Hinweis – die Biografie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert. Ally begibt sich auf Spurensuche in das raue Land im Norden. Sofort ist sie zutiefst fasziniert von der wilden Schönheit der Landschaft, aber auch von der betörenden Welt der Musik Edvard Griegs, die sich ihr dort eröffnet. Und als sie schließlich dem Violinisten Thom begegnet, der ihr auf unerklärliche Weise vertraut ist, fängt sie an zu ahnen, dass ihre jugendliche Liebe zur Musik kein Zufall war …
Gelesen von Sinja Dieks, Oliver Siebeck und Bettina Kurth


Filmempfehlung

Before Midnight

Before Midnight
 

Genre:          Spielfilm

Regie:          Richard Linklater

Darsteller:    Ethan Hawke, Julie Delpy ...

Die Geschichte einer romantischen Begegnung zwischen dem Amerikaner Jesse und der Französin Celine, die in Wien begann und in Paris ihre Fortsetzung fand, erreicht nun ihren vorläufigen Abschluss. Während in den Vorgängern die langsame Entwicklung einer Liebesbeziehung gezeichnet wurde, zieht die zweite Fortsetzung der Liebesgeschichte ein vorläufiges Resümee der Ereignisse.

Neun Jahre nach ihrer letzten Begegnung in Paris sind Jesse und Celine mittlerweile ein Paar und Eltern von Zwillingen. Die Familie verbringt ihren Urlaub in Griechenland im Anwesen des alternden Schriftstellers Patrick, einem Freund und Förderer Jesses.

Im Verlauf ihres weiteren Aufenthalts offenbaren und vertiefen sich die individuellen Probleme ihrer festgefahrenen Beziehung, was schließlich in einer Krise und Trennungsabsichten Celines gipfelt. Jesse hadert mit der Sorgerechtssituation und der geographischen Distanz zu seinem pubertierenden Sohn Henry (Hank) aus erster Ehe, der nach den gemeinsamen Ferien zu Beginn des Films in die Staaten zurückfliegen muss. Celine sieht sowohl ihre berufliche als auch ihre mütterliche Leistung nicht ausreichend gewürdigt und wirft Jesse Verantwortungslosigkeit und Egozentrik vor.

Zum Ende des Films wird eine Versöhnung der Beiden angedeutet; der Zuschauer wird allerdings, wie schon bei den beiden Vorgängern, über die weitere Entwicklung ihrer Beziehung im Unklaren gelassen.